Wie findet man Immobilien in Frankreich

Finden Sie ein geeignetes Gebiet

Der erste Schritt, eine Wohnimmobilie in Frankreich zu finden, ist es, eine Gegend auszuwählen, die Ihrem Budget und Ihren Vorlieben entspricht. Wenn Sie das Stadtleben lieben, mag Paris über Ihrem Budget liegen, doch Sie könnten Lille in Erwägung ziehen, ein kultureller Hotspot mit fantastischen Museen und Theatern, oder Lyon, ein sowohl kulturelles als auch gastronomisches Highlight. Die Küste wird überall relativ kostspielig sein, doch es gibt ein paar kleine Küstenregionen mit günstigeren Immobilien in der Bretagne (Cotes d'Armor und Finistere sind günstiger als Morbihan), an der normannischen Küste und sogar im Départment Aude nahe Narbonne und Perpignan.

Alte Armeeleute pflegten zu sagen: „Zeit für Aufklärungsmissionen ist nie vergeudete Zeit.“ Und die beste Zeit für die Recherche zu Ihrer Immobilienwahl ist bevor Sie vor die Tür gehen. Man kann gar nicht zu stark betonen, dass Frankreich ein sehr großes Land ist, mit den verschiedenartigsten Landschaften und regionalen Baustilen, sodass es hilfreich sein kann, die Auswahl nicht nur auf eine Region und dann ein Départment zu begrenzen, sondern auf die Gegend um ein bis zwei Ortschaften. Nutzen Sie Portale wie Properstar.de um das Gebiet einzugrenzen und sich die große Bandbreite an Immobilien anzusehen, dann können Sie eine Favoritenliste zusammenstellen (da Properstar mit vielen der großen französischen Immobilienportale zusammenarbeitet, ist es ein großartiger Ort um mit der Suche zu beginnen – hier haben Sie Zugang zur größten Bandbreite an Inseraten).

Herunterladen Sie unseren Immobilienguide für Frankreich

Alle Informationen, die Sie brauchen können, um eine Immobilie in Frankreich als Ausländer zu kaufen.

Die Details

Aspekte einer Immobilie, die Sie sich ansehen sollten, wenn Sie eine Auswahl zusammenstellen, sind folgende:

  • Energiebewertung und Art des Heizungssystems;

  • Alter der Immobilie;

  • Gesamtfläche – diese, und nicht die Anzahl der Zimmer, ist für französische Käufer ausschlaggebend. (Rechnen Sie sich den Preis pro Quadratmeter aus und schauen Sie auf der Website der FNAIM oder der Notaires de France nach, ob der Preis mit dem Kurs der Umgebung übereinstimmt);

  • Garten (üblicherweise in Quadratmetern angegeben);

  • Parkplatz, falls die Immobilie in einer Ortschaft oder in der Innenstadt liegt;

  • Besonders in Falle eines Pariser Apartments: Achten Sie darauf, auf welcher Etage sich das Apartment befindet und ob ein Aufzug vorhanden ist – in einer erschreckenden Vielzahl an Immobilien ist das nicht der Fall;

  • Potenzielle Nebengebäude, die zu einer ländlichen Immobilie dazugehören, und ob diese zu Wohnraum gemacht werden können („amenageable“ ist das Wort, nach dem Sie ausschauhalten sollten).

Finden Sie ein neues Zuhause in den größten Städten Frankreichs

Frankreich ist ein riesiges Land – das kann nicht zu stark betont werden, denn das schränkt ein, wieviel Sie an einem Tag bewerkstelligen können. In einer ländlichen Gegend sind drei bis vier Immobilien ein realistisches Maximum an Objekten, die an einem Tag sorgfältig besichtigt werden können. Zu versuchen, zu viel mit einem einzelnen Trip abzuhaken, wird zu Frustration führen und kann kontraproduktiv sein. Ohne einer rigorosen Auswahl kann es passieren, dass zu viel Zeit damit verbracht wird, unpassende Immobilien zu besichtigen.

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was Sie wollen

Es kann zwar sein, dass einige Makler gut darin sind, mehr Immobilien zu finden, die den Anforderungen der potenziellen Käufer gerecht werden, doch die besten Ergebnisse bekommt man, indem man Immobilien im Voraus auswählt. Alle Immobilien, die in Frage kommen, mit demselben Makler zu besichtigen, hat offensichtlich Vorteile – nicht zuletzt, dass er wahrscheinlich die Fahrten übernehmen wird und Sie sich so Mühen und Spritgeld sparen.

Wenn Sie sich an Makler wenden, kann es hilfreich sein, eine Liste von begründeten und präzisen Anforderungen zu haben, z.B. „darf nicht an der Hauptstraße ein – muss einen großen Garten haben – wir haben Hunde und Kinder.“ Manche Anforderungen können aber einfach nicht erfüllt werden. Ein Paar fragte einen Makler nach einem Fachwerkhaus in Limousin – einer Gegend, die für ihre Backsteinhäuser bekannt ist, andere Käufer wollten ein Haus im Zentrum einer Ortschaft auf einem Hügel mit riesigem Garten, und das für wenig Geld. Wenig überraschenderweise, wenn man den knappen Platz in provinziellen Hügelortschaften bedenkt, konnte er nur entweder einen großen Garten für einen stolzen Preis finden – oder ein günstigeres Haus ohne Garten. Fragen Sie Makler nach den Charakteristika örtlicher Immobilien.

Käufer von Altbauhäusern werden von vielen Maklern gute Ratschläge bekommen, wie man diese richtig renoviert und instand hält, und welche Eigenschaften man oft findet (z.B. haben viele Bergbauernhöfe noch ihre alten Brotbacköfen, in denen man fantastisch Pizzen backen kann!).

Es gibt Bücher voller Geschichten über Hausbesitzer, die sich direkt in ein Haus verliebt haben, das sie komplett zufällig gefunden hatten, aber das passiert sehr selten. Eine disziplinierte Immobiliensuche, die auf guter Recherche basiert, wird viel wahrscheinlicher das gewünschte Ergebnis einbringen.